Mit einem weißen Blatt Papier fängt es tatsächlich meist an, und einer Idee, liebe Besucher und Besucherinnen. Wenngleich das Papier wohl in den meisten Fällen mittlerweile irgendeiner Form von Bildschirm gewichen ist. Aber nicht immer. Doch dazu sicher später mehr.

Zunächst würde ich mich und diese Webseite, auf der Sie zufällig oder gezielt gelandet sind, ganz gerne etwas näher vorstellen. Diese Webseite also nennt sich Skripzz, ist kein Verlag, auch wenn Google Sie das vielleicht glauben machen will (was nur beweist, dass es schlicht unmöglich ist, allwissend zu sein), sondern war ursprünglich als eine Autorenplattform gestartet und hat sich im Laufe der Zeit immer wieder ein bisschen ge- und verändert. Wobei, neben dem Namen, zwei Sachen über die Jahre konstant geblieben sind und das auch bleiben werden. Zum einen ist da derjenige, der diese Zeilen schreibt – Sie ahnen es: auf ein weißes Blatt Papier – und zum anderen Sie, selbst wenn Sie sich nun verwundert die Augen reiben, wissend den Finger heben und völlig zurecht sagen, dass das völlig unmöglich ist, da Sie von Skripzz, und das können Sie schwören, nie zuvor auch nur gehört haben. Und natürlich haben Sie da recht. Dennoch sind Sie hier und es ist sehr wahrscheinlich, dass Sie Autor oder Autorin sind. Und Autorinnen und Autoren sind die wirklich wesentliche Konstante von Skripzz, ob diese Webseite nun eine Plattform war, ein Verlags- und Autorendienstleister oder letztendlich nun eine Agentur für kreatives und künstlerisches Schreiben, kurz Literatur.

Nun hat es fast 250 Worte gebraucht, um Ihnen liebe Autoren und Autorinnen zu beschreiben, was Sie auf dieser Webseite erwartet, nämlich das Angebot, kreatives und künstlerisches Schreiben bei mir zu erlernen oder Ihre schon vorhandenen (hoffentlich) kreativen Texte zu entwickeln und im Zuge dessen auch Ihre Fähigkeiten im Umgang mit der Literatur zu erweitern. Denn das wird ganz sicher passieren.

Im Übrigen, und das wirklich nur ganz nebenbei, würde ich jedem Autor und jeder Autorin eines Werbetextes, denn das genau ist es, was Sie hier lesen, dringend davon abraten, mit dem Inhalt, der Botschaft des Textes, man nennt das mittlerweile Messege, derart lange zu warten. Die Botschaft gehört immer an den Anfang, in den ersten Satz. Etwa so: Willkommen bei Skripzz, der Agentur für kreatives und künstlerisches Schreiben.

Das mit dem weißen Blatt Papier könnte man ja immer noch schreiben. Wenn man dann noch mag. Denn schließlich hat man da ja die Messege schon an den Mann oder die Frau gebracht und verspürt nur noch wenig Lust darauf, noch mehr zu schreiben, zu erzählen, sich Mühe zu geben. Was übrigens sehr wichtig ist – fürs Schreiben. Wenn es gut sein soll.

Gewissermaßen war das meine erste kleine Lektion für Sie, kostenlos natürlich. Und natürlich erinnere ich mich auch noch, wenn auch schon leicht verschwommen, Ihnen versprochen zu haben, mich Ihnen vorzustellen, ich, der zweiten Konstante bei Skripzz – gleich nach Ihnen natürlich.

Mein Name ist Patrick Zschocher und ich bin seit über zehn Jahren Verleger und seit über zwanzig Jahren Autor, wobei ich das Wort Schriftsteller viel lieber mag. Kurz: ich kenne mich mit Texten ganz gut aus.

Sicher möchten Sie auch gerne wissen, was ich so geschrieben habe und von welchem Verlag ich Verleger bin, nachdem Skripzz nun ganz offensichtlich kein Verlag ist.

Nun, ich habe natürlich im Laufe der Zeit sehr viele verschiedene Sachen geschrieben, darunter unzählige Kurzgeschichten, weil ich diese Art der Konzentration sehr spannend finde, noch mehr Esseys und, lassen Sie mich kurz nachzählen, fünf Romane. Oder sind es sechs? Ich weiß es nicht ganz genau. Auf jeden Fall kommen noch einige Bücher dazu, die ich im Auftrag schriftstellerisch überarbeitet habe. Denen habe ich gewissermaßen meine kreative Note gegeben. Allerdings all das nicht unter meinem Namen. Es gibt nur ein einziges Buch, dass ich auch tatsächlich unter meinem Namen veröffentlicht habe. Zu den Gründen dafür vielleicht mehr und auch gerne ausführlich, sollten Sie bei mir kreatives Schreiben erlernen wollen.

Verleger bin ich von gleich zwei Verlagen, dem EINBUCH Buch- und Literaturverlag Leipzig und dem I.C.H. Verlag, in denen ich zusammen circa hundert Bücher nicht nur verlegt, sondern an und mit denen gearbeitet habe. Was im Wesentlichen Lektorat und Korrektorat, Satz und so weiter meint. Für mich mittlerweile ein Alltagsgeschäft, wenn auch ein sehr schönes.

Das weiße Blatt Papier ist nun nicht mehr weiß. Jedenfalls ist es nicht mehr leer, es hat Form bekommen und auch eine Idee.

Ich werde also all diese Buchstaben und Worte aufnehmen, Sie persönlich zu Skripzz tragen, dort ablegen und so ordnen, dass daraus lesbare Informationen entstehen, mit denen Sie – und nur für Sie habe ich das geschrieben – hoffentlich etwas anfangen können, die Sie ansprechen, Ihnen etwas geben und Sie vielleicht auch unterhalten werden. Und ich hoffe sehr, dass ich auch von Ihnen höre. Dafür werde ich Ihnen ein Kommentarfeld zur Verfügung stellen und meine E-Mailadresse geben. Obendrein finden Sie alle meine Kontaktdaten auf Skripzz – der Agentur für kreatives und künstlerisches Schreiben unter Kontakte und natürlich im Impressum. Dazu auch weitere Angebote, die Sie nutzen können, ohne einen individuellen Kurs zu belegen, wie zum Beispiel: Lektorat/Korrektorat und alle erdenkbaren Serviceleistungen rund um Buch und Text.

Vielen Dank. Ich freue mich, von Ihnen zu hören. Herzlichst, Ihr Patrick Zschocher.

Sie erreichen mich hier per E-Mail.

Und hier können Sie sich näher über unsere individuellen Schreibkurse informieren.

Kalender

Schreibe einen Kommentar