Paul Hofman

Paul Hofmans

9. Mai 1983

man hat halt die Inspiration und die Motivation oder man hat sie nicht.  Ich komme aus den Niederlanden, Rotterdam ist meine Heimat. Doch schon mit 14 Jahren fand ich die deutsche Sprache ziemlich schön und lustig. Deswegen mache ich seit einigen Jahren auch eine Fachhochschule Übersetzer Deutsch Niederländisch und Niederländisch Deutsch. Darum hatte ich mir in den vergangenen Jahren auch viele deutsche Fernsehprogramme angesehen. Und vor allem von der Schauspielerin Lara-Isabelle Rentinck bin ich so begeistert, dass ich 2013 auf die Idee kam, ein deutsches Drama zu machen. Ziemlich schwierig natürlich, auch wenn man sich bedenkt, dass nicht Deutsch, sondern Holländisch meine Muttersprache ist. Doch ich hatte die Inspiration und Motivation. Dazu könnte ich noch erwähnen; schon 2001 hatte ich hier in den Niederlanden einen Kurs für Drehbuchautoren gemacht. Also Kunst war, denke ich, immer schon im Blut, ich spiele auch gerne Klavier übrigens.

 

 

Ich könnte zum Schluss noch kurz erwähnen, dass ich in Zukunft noch mehr Dramen machen möchte, auch ein holländisches Drama.

Deutschlandsonate

 

´Deutschlandsonate´ ist erschienen im Mai 2014

liesmich-300x187

Eine kurze Beschreibung:

Jennifer liebt die Musik. Alles in ihrem Leben dreht sich nur darum, selbst ihr Beruf als Musiklehrerin in einem Frankfurter Gymnasium. Doch plötzlich ist alles anders. Seltsame außerirdische Wesen experimentieren mit einem Zeittorpedo, welches ausgerechnet die empfindsame Jennifer aus ihrer Zeit reißt und das Schicksal der Menschheit und zweier verfeindeter außerirdischer Rassen in ihre Hände legt. Dieses Buch verfolgt zwei ungewöhnliche Ideen. Zum einen die Idee, es so schreiben wie klassische Musik geschrieben ist. Und zum zweiten ist da die vielleicht schon lange vergessene Idee des Pulp. Ist es gelungen? Wir wissen es nicht.

Einfach mal in Ruhe reinlesen.

Leseprobe