Christiane Schulz

Schulz, Christiane

Christiane Schulz

Gregor-Mendel-Straße 35, 14469 Potsdam, Tel. 0331 / 748 14 72, chrschlz@web.de

 

Lebenslauf

      1. geboren in Wildau, Kreis Königs Wusterhausen
  1. Abitur in Königs Wusterhausen

1974 – 78 Studium an der Hochschule für Architektur und Bauwesen in Weimar

  1. Abschluss als Dipl.-Ing. für Baustoffverfahrenstechnik

1978 – 93 Arbeit in verschiedenen Potsdamer Betrieben und Institutionen

seit 1993 Sachbearbeiterin im Architekturbüro Schulz + Huster, Potsdam

seit 1995 Lyrik, erste Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien, Lesungen

 

Lyrikbände, Stipendien

  1. Lyrikband „Endwintergrau“ bei Alkyon

2002 Stipendium im Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf

2004 Lyrikband „Der Himmel der Bleigießer“ im Neuen Literaturkontor in Münster

2004 Lyrikband „Ebenland“ bei Eric van der Wal in Bergen, Holland

  1. Arbeitsstipendium des Ministeriums des Landes Brandenburg
  1. Arbeitsstipendium des Ministeriums des Landes Brandenburg
  2. Lyrikband „Mondweiß am Revers“, San Marco Handpresse, Neustadt a.R.
  3. Lyrikband „Glas aus Kälte geblasen“, Neues Literaturkontor, Münster
  4. Lyrikband „Poesiealbum 307“, Märkischer Verlag Wilhelmshorst
  5. Arbeitsstipendium des Ministeriums des Landes Brandenburg
  6. Lyrikband „Die beschriftete Zeit“, Basiliskenpresse, Marburg

 

Auswahl von Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien

 

09/05 Schwartzkopff Buchwerke Berlin, Anthologie „small talk im holozän“ Neue deutsche Literatur, Hrsg. Jürgen Engler

02/06 „Jahrbuch der Lyrik 2007“, Fischer Verlage Frankfurt, 2006

04/07 Wettbewerbsanthologie „Bilden Sie mal einen Satz mit …“, Hrsg. R. Gernhardt und K. C. Zehrer, S. Fischer Verlage Frankfurt

12/07 San Marco Handpresse, Werkstattbericht, Venecia Bordenau, „Fortfahrend

innehalten“, Besprechung des Lyrikbandes „Sehr spät“ von Andreas Hausfeld

05/08 Eichborn Berlin, Anthologie „Liederlich! Die lüsterne Lyrik der Deutschen“

06/08 Zeitschrift „Signum“ Heft 2, Sommer 2008, Dresden, Besprechung des Buches

„Vom Lauf der Flüsse“ über den Künstler Hubert Globisch

11/ 08 Gesellschaft für zeitgen. Lyrik, Poesiealbum neu, Texte gegen Intoleranz

  1. DAS GEDICHT, Bd. 17, 2009
  1. Stille finden – Brandenburg im Gedicht“, Verlag Berlin Brandenburg

2015 „Zündblättchen“, „Versnetze_zehn“

2016 „Die Horen“, „Sinn und Form“, Poesiealbum Sonderheft Wolfgang Hilbig 75

  1. Sinn und Form“, „Versnetze_elf“, „Poesiealbum neu“, „Signum“

 

Beiträge in den Zeitschriften „Signum“, „Ort der Augen“, „Ostragehege“, „Kaskaden“, „ZENO“(Jahresheft 2013,2014, 2015), „Kleiner Bruder“ (Kalender Langewiesche-Brandt / C.H. Beck 2010, 2011, 2014), u.v.a.

 

Leseproben und Exposé

 

 

Sie erreichen den Autor/die Autorin unter: chrschlz@web.de

Schreibe einen Kommentar