Urs Käser

Käser, Urs W.

 Foto_Urs_Käser

Vita

  • Geboren 1955, Schulen und Studium (Mathematik und Naturwissenschaften) in Basel.
  • Verschiedene Stellen in Forschung und Verwaltung.
  • Von 1991 bis 2010: Erwerbstätigkeit in Luzern, in der Freizeit Weiterbildung in Botanik und ehrenamtliche Tätigkeiten im Naturschutz.
  • Seit 2010 selbständigerwerbend. Projekte, Führungen und Kurse im Bereich Botanik.
  • 2013 ein schon 20 Jahre altes, aber nie über die ersten 30 Seiten hinausgekommenes Projekt zu einer kriminalistischen Novelle wieder aufgenommen. Rasch wachsende Begeisterung an einer schriftstellerischen Tätigkeit, obwohl die Novelle von keinem Verlag akzeptiert wurde.
  • 2015: Ersten Roman („Hoffmanns Tode“) fertiggestellt und publiziert.
  • 2016: Zweiten Roman („Mosers Ende“) fertiggestellt und publiziert.

Warum gerade Kriminalromane? „Mich fasziniert es, aus einer ungeklärten Begebenheit einen Spannungsbogen aufzubauen, verschiedene Persönlichkeiten darin einzubeziehen, ihre Beziehungen und Leidenschaften darzustellen und schliesslich ein gutes Finale zu konstruieren. Gleichzeitig ist es mir ein grosses Bedürfnis, den Leserinnen und Lesern, zusätzlich zur spannenden Geschichte, ein wenig von meiner eigenen Begeisterung für die Wunder der Natur weiterzugeben.“

Bisherige Veröffentlichungen „Hoffmanns Tode“, Kriminalroman, Libros Anaconda, 2015, ISBN 978-84-943594-2-2 „Mosers Ende“, Kriminalroman, Libros Anaconda, 2016, ISBN 978-84-994490-2-4

 

Wie weiter? Weitere Manuskripte zu Kriminalromanen sind in Vorbereitung. Die Zusammenarbeit mit dem Verlag Libros Anaconda ist zwar ausgezeichnet. Weil der kleine Verlag aber nur über sehr beschränkte Kapazitäten verfügt, hat er mir ausdrücklich empfohlen, mich auch bei anderen Verlagen zu bewerben.

Zur Leseprobe  

 

Sie erreichen den Autor/die Autorin unter: meier.kaeser@bluewin.ch

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>